Weltjahr der Pflege - Blog

Pflegebedürftigkeit: ein soziales Lebensrisiko?

Europas Gesellschaften altern zunehmend und damit steigt die Anzahl jener Personen, die Selbstfürsorgedefizite entwickeln und Pflegebedarf haben. Was ist eigentlich Pflege? Wie wird Pflegebedarf definiert? Was bedeutet es, in Österreich pflegebedürftig zu sein und wer ist wann in der Verantwortung? Gundula Göbel skizziert in ihrem Beitrag die Problematik rund um Pflegebedürftigkeit und Betreuungsnotwendigkeiten.

Digitale Trauerfeiern in Zeiten von COVID-19

Um der Ausbreitung von COVID-19 entgegenzuwirken, setzt die österreichische Regierung verstärkt auf Social Distancing. Die einhergehenden Maßnahmen und Einschränkungen beeinflussen auch die Durchführung von Trauerfeiern. Michael Klösch hat einen Bestattungsunternehmer interviewt um herauszufinden, wie man den Angehörigen trotz Pandemie einen würdevollen Abschied ermöglich kann.

Ethik in der Pflege

In gesellschaftlichen und manchen fachlichen Diskussionen erscheinen oftmals die „großen Entscheidungen“ besonders relevant, die lebensentscheidende Therapien betreffen. Ethik in der Pflege betrifft jedoch ungleich häufiger die vermeintlich „kleinen“ Entscheidungen im Alltag, die direkt im Verantwortungsbereich der Pflegenden liegen und unmittelbar Auswirkungen auf die Versorgung und Lebensqualität der Pflegebedürftigen haben.

Stroke Unit - Time is brain

Beim Schlaganfall zählt jede Sekunde, denn je schneller die Behandlung beginnt, desto weniger bleibende Behinderungen treten bei den Patienten/innen auf. Neben akuter Diagnostik und Therapie ist die - bereits mit der Aufnahme auf die Stroke Unit beginnende - Rehabilitation von großer Bedeutung für das Outcome der Betroffenen. Dies erfordert eine gute Zusammenarbeit im hochspezialisierten, multiprofessionellen Team.

Sexualität im Pflegealltag

Früher ein klares Tabuthema im oft kirchlich organisierten Pflegeberuf, sollte Sexualität und intimes Pflegegeschehen heute Inhalt der theoretischen Ausbildung zum Krankenpflegepersonal sein. Dennoch wird das Thema „Sexualität“ in Verbindung mit Pflege nach wie vor eher tabuisiert.

Patientin Pflege in die Zukunft begleiten

Nie trat der Berufsstand der Pflege eindrucksvoller in den Vordergrund, als in den vergangenen Wochen. Die Corona-Pandemie unterzieht die Gesundheitsversorgung einem Stresstest von (noch) unbekanntem Ausmaß – die Pflege ist ein entscheidender Faktor, um sie funktionsfähig und aufrecht zu erhalten.

Community Nurse: ein schlecht bezahlter Frauenjob?

Die Betreuung älterer Menschen in Communities soll durch die Vorbeugung von Krankheiten, durch Fürsorge und Behandlung sowie durch ein gutes Symptommanagement im Netzwerk mit psychologischer, sozialer und spiritueller Unterstützung bewältigt werden.

Pflege im Kontext der Ökonomisierung

Um sich dem Thema der Ökonomisierung der Pflege anzunähern, müssen zu allererst ein paar interessante Grundlagen angeführt und einige Fragen beantwortet werden, zum Beispiel: Was heißt eigentlich Ökonomisierung? Welche wissenswerten zahlenbasierten Fakten stehen uns zur Verfügung? Und welche Bedeutung hat die Pflege für ein Krankenhaus?

Lärm in der Klinik: Wie laut ist das denn?

Lärm senkt die Lebensqualität, wird von vielen als belästigend und störend empfunden – und er löst Stress aus. Viele Menschen sind lärmempfindlich, wobei sich eben diese Empfindlichkeit oftmals in Form von körperlichen Leiden, wie beispielsweise Hörschäden oder Hypertonie, widerspiegelt. Lärm spielt auch im akutstationären Setting – und vor allem auf Intensivstationen – eine große Rolle.